US Gesundheitssystem bald auch in Deutschland?

Posted on

Das US Gesundheitssystem ist ohne Zweifel stark “verbesserungswürdig” – man kann die Situation im Gesundheitssektor in den USA aber einfach auch katastrophal bezeichnen. Es geht dort schon lange nicht mehr um die Gesundheit des Menschen, sondern hauptsächlich um größtmöglichen Profit – das Wohl der Patienten erscheint absolut nebensächlich.

Schlimmer als Immobilienkredite

Was viele dennoch nicht wissen ist die Tatsache, dass in den USA alleine im Jahr 2013 über 1,7 Millionen Menschen Privatinsolvenz anmelden mussten aufgrund exorbitanter Krankenhausrechnungen. Diese Studie von nerdwallet.com auf Basis von Zahlen des US-Statistikamtes offenbart, dass weder Immobilienkredite, noch Scheidungskriege oder Arbeitslosigkeit so viele Menschen in den Vereinigten Staaten von Amerika in den finanziellen Ruin stürzen lässt. Das US Gesundheitssystem könnte man also sogar als US Krankheitssystem bezeichnen.

In den USA werden medizinische Leistungen und Medikamente von Ort zu Ort verschieden berechnet – teils mit existenziell gravierenden Preisunterschieden. Die meisten versicherten Patienten in den USA müssen trotz einer Krankenversicherung noch immer meist 20  bis 30 % der Rechnungen selbst tragen – und Krankenhausrechnungen in den USA gehen oft sehr schnell in den 6 stelligen Bereich.

Zum US Gesundheitssystem ein kleines Beispiel: Ein guter Freund hatte vor wenigen Jahren einen Hirnschlag beim Surfurlaub auf den Bahamans erlitten und musste nach Miami geflogen werden (nicht mal ne Stunde Flugzeit). Er hat das Krankenhaus in Miami ohne bleibende Schäden verlassen können und die Krankenhausrechnung von knapp 150.000 USD (kein Witz, 150 Tausend US Dollar) konnte er aufgrund seines vermögenden Vaters auch verkraften. Auf meine Frage “was hättest ohne deinen Dad gemacht?!” antwortete mir nur “dann wäre ich total am A… gewesen”.

Genau dieses System droht jetzt nach Deutschland zu kommen. Mit dem geplanten Freihandelsabkommen zwischen der EU und den USA, gibt es schon erste Berichte über mögliche Privatisierungen öffentlicher Krankenhäuser auch in Deutschland. Das Problem in den Staaten ist das immer stärker werdende System der Gier. Leider ist neben der Finanz-, Immobilien- und Versicherungsbranche auch eben das US Gesundheitssystem stark davon betroffen.

Wenn deutsche Krankenhäuser privatisiert werden und wohl möglich sogar noch in die Hände von skrupellosen Geld-Geiern aus den USA fallen, dann wird auch das deutsche Gesundheitssystem “vor die Hunde gehen”.

Ein Freihandelsabkommen zwischen EU und USA wäre nicht nur aus diesem Grund abzulehnen. Gesundheit geht vor Geld.


Bitcoin Cloud Mining – mine Bitcoins in wenigen Minuten

Posted on

Bitcoin Cloud Mining gewinnt immer mehr an Bedeutung, gerade jetzt wo sich Bitcoins allmählich durchsetzen. Bitcoins gewinnen immer mehr an Bedeutung und Hinweise dass auch eBay Bitcoins auf irgendeine Weise akzeptieren wird, verdichten sich. Man kann Bitcoins mit eigener Hardware selbst minen, was jedoch sehr große Anfangsinvestitionen erfordert und meist auch sehr viel Geduld, da die Lieferzeiten von Bitcoin Minern extrem lang ist (teile mehrere Monate).

bitcoin miner hardware

Bitcoin Mining Hardware ist laut und sehr teuer

Einfacher und vor allem schneller ist das sogenannte Bitcoin Cloud Mining. Hierbei laufen die teuren Superrechner bei einem externen Anbieter und man kauft je nach vorhandenem Budget mehr oder weniger Rechenleistung von diesen Supercomputern. Die gekauften GHs Leistung beginnen sofort mit dem Minen und die Erträge werden sofort dem Bitcoin Konto gutgeschrieben, abzüglich einer kleinen Gebühr.

Bitcoin Cloud Mining

bitcoin cloud mining

Bitcoin Cloud Mining beim Weltmarktführer CEX

Ich auf jeden Fall den Anbieter CEX empfehlen. Dieser hat sich weltweit durchgesetzt und ist größter Anbieter von externem Bitcoin schürfen.

Bitcoin Cloud Mining

Bester Anbieter weltweit – mine Bitcoins in wenigen Minuten

Viel Spaß beim schürfen eurer ersten Bitcoins!


Libertycoin mit viel Potenzial – Potcoin für Marihuana

Posted on

Heute geht es um den Libertycoin. Wow, 11 Tage nach meinem Bericht über den D a r k c o i n hat sich der Preis verdreifacht und steht am Marktwert gemessen mittlerweile auf Platz 3 der größten virtuellen Währungen. Ich denke da ist noch viel Potenzial, aber mir fiel gerade in den letzten Tagen eine neue virtuelle Währung auch ganz besonders auf: Der Libertycoin (Kürzel: XLB)

liberty coin

Libertycoin – 100 % Anonyme Transaktionen & Zensuren (Kontrollen) unmöglich

Jegliche eventuelle Zensuren sollen laut dem Libertycoin Protokoll unmöglich sein. Der Riesenvorteil gegenüber Bitcoins und Litecoins ist auch hier die absolute Anonymität aller Transaktionen, also genau so wie beim Darkcoin. Der große Unterschied zum Darkcoin jedoch ist, dass der Libertycoin absolut peer to peer funktioniert und jegliche Zensur aufgrund des äußerst raffiniert programmierten Protokolls angeblich unmöglich ist. Damit wären behördliche Einschränkungen, falls denn solche jemals für irgendeine virtuelle Währung kommen sollte, unmöglich.

Damit hat der Libertycoin für mich noch ein viel größeres Potenzial als der Darkcoin. Der XLB hat für die Zukunft damit beste Voraussetzungen für ein schnelles Wachstum. Kaufen kann man den Libertycoin auf den Märkten Cryptsy und Mintpal.

Potcoin (POT) – die Super Währung der Marihuana Industrie

Neben diesen virtuellen Währungen zählt aber nach wie vor Potcoin (POT) zu meinen absoluten Favoriten. Gerade der Durchbruch in einigen US Staaten bietet dieser “Kiffer Währung” ein Riesenpotenzial. Viele Banken möchten noch immer nichts mit “Marihuana” orientierten Unternehmen zu tun haben – folglich suchen sich diese nach neuen Möglichkeiten um Finanztransaktionen mit Kunden und Lieferanten zu tätigen. Hier holt Potcoin gerade mächtig auf – kein Wunder.

Wenn man Digitalwährungen wie z. B. den Potcoin heute erwirbt, besteht natürlich auch das Risiko eine Totalverlusts, da sämtliche virtuelle Währungen noch in frühen Anfangsphasen stecken – das Risiko muss jeder für sich selbst auswägen. Die bereitgestellten Informationen und Meinungen stellen ausdrücklich keine Kaufempfehlung dar.

Update: Der Libertycoin hat es offensichtlich nicht geschafft – der Handel so gut wie tot. Der Start war sehr vielversprechend, aber es gibt anscheinend noch bessere Cyberwährungen da draußen. Die Zukunft gehört aber ganz sicher den Internetwährungen.


Darkcoin – Digitalwährung mit über 800 Prozent Wertzuwachs in 1 Monat

Posted on

Die meisten haben schon mal etwas über digitale Währungen wie den Bitcoin oder Litecoin gehört, aber nur wenige kennen den Darkcoin. Gerade diese neue Cyberwährung hat es in sich und könnte sich auf lange Sicht vielleicht sehr gut behaupten. Der Bitcoin wird sicherlich die Haupt-Cryptowährung, aber einige andere Währungen werden sich als Nebenwährungen durchsetzen und einige Nischenbereiche damit versorgen – so wie der Potcoin die Währung für Kiffer ist.

Darkcoin macht Riesensprünge – Wertzuwachs von über 800 % in 4 Wochen

Darkcoins gibt es erst seit wenigen Wochen und doch ist der Marktwert dieser Digitalwährung auf über 20 Mio. USD geklettert. Beinahe täglich steigt der Kurs und gerade heute erneut um über 60 % – gleichzeitig steigt auch das Handelsvolumen enorm an. Allein in den letzten 24 Stunden entsprach das USD Handelsvolumen der Darkcoins einem Drittel der aller Bitcoins und wurde mehr als doppelt so viel gehandelt wie der Litecoin. Der Bitcoin jedoch hat aktuell einen Marktwert von über 5,7 Mrd. USD und ist bereits bei zahlreichen Händlern als Zahlungsart akzeptiert.

darkcoin

Die Besonderheit des Darkcoins liegt darin, dass Transaktionen auf Wunsch absolut Anonym durchgeführt werden und nicht nachvollzogen werden können. Diese Digitalwährung kommt damit dem Prinzip der Bargeldzahlung am nähsten. Man weiß nie wo das Bargeld einmal gewesen ist und wie viele es schon in den Händen gehalten haben – ebenso ermöglicht gerade der Darkcoin diese Anonymität auch in der virtuellen Zahlungswelt. Gerade die starke Verschleierung des Zahlungsverkehrs mit dieser Variante, macht es vielen Menschen zu einem der absoluten Lieblings-Währungen im Internet.

Ich denke Darkcoins haben ein Riesenpotential und werden sich neben Bitcoins und Litecoins auf dem Markt fest etablieren. Wahrscheinlich wird diese Cyberwährung von Geldwäschern und/oder anderen kriminellen Organisationen stark bevorzugt (leider). Wenn man Digitalwährungen wie den Darkcoin heute erwirbt, besteht natürlich auch das Risiko eine Totalverlusts, da sämtliche virtuelle Währungen noch in frühen Anfangsphasen stecken – das Risiko muss jeder für sich selbst auswägen.